Würzburger Partnerkaffee - Kaffeegenuss aus Fairem Handel

05.Oktober 2020 | Ein Beitrag von Katharina Lang, Würzburger Partnerkaffee e.V.

Grundsätze des Fairen Handels - Faire Handelspraktiken

In unserer Arbeit orientieren wir uns an allen 10 Grundsätzen des Fairen Handels, die die World Fair Trade Organization (WFTO) definiert hat. In den kommenden Monaten möchten wir Ihnen einige ausgewählte Grundsätze und ihre Wirkung näher vorstellen.



„Apart from getting a better price from Würzburger Partnerkaffee, Mahenge AMCOS is experiencing a brotherhood relationship due to the support you provide. Partnerkaffee is much concerned with our farmers’ welfare.“

- David Haule, Communications Manager von Mahenge Amcos

 

 

Grundsatz 3: Faire Handelspraktiken

Unsere Beziehungen zur Kooperative Mahenge Amcos in Tansania gehen wir weit über die konventionellen Handelspraktiken hinaus, welche meist von Anonymität und Kurzlebigkeit geprägt sind.
Unser Ziel ist immer, dass der Kaffeehandel zu einer Verbesserung der Lebensumstände der Kaffeebäuerinnen und Kaffeebauern beiträgt.

Daher haben wir bestimmte faire Handelspraktiken als Grundsatz unserer Arbeit festgelegt:

  • Durch eine langfristige und direkte Handelspartnerschaft haben die Produzent*innen der Kooperative Mahenge Amcos die Gewissheit, dass wir auch im nächsten Jahr Rohkaffee von ihnen abnehmen werden.
    Dadurch können sie Investitionen in ihren Betrieb planen und sicher sein, auch in Zeiten wie der Covid19-Pandemie lassen wir sie nicht im Stich.


  • Wenn die Kooperative es wünscht, leisten wir eine Vorfinanzierung für den Rohkaffee-Kauf.
    Normalerweise wird im Kaffeehandel nach Erhalt der Ware gezahlt, was für unsere Produzent*innen bedeutet, dass sie für die Jahresernte meist erst im nächsten Februar Geld erhalten. Durch die Vorabzahlung eines Teils der Ernte entlastet sich ihre finanzielle Situation deutlich.


  • Die direkte Verhandlung des Rohkaffee-Preises mit unseren Partnern vor Ort leistet einen wichtigen Beitrag zu einer Handelspartnerschaft, die auf Respekt und Solidarität beruht.
    Die Kooperative selbst beschreibt ihre Beziehung zu uns als „brüderlich“ und schätzt neben der Zahlung eines fairen Preises besonders, dass uns das Wohlergehen ihrer Mitglieder am Herzen liegt.
    Im Gegenzug schätzen wir sehr die Verlässlichkeit der Kooperative, ihren ausgesprochen hochwertigen Kaffee und die offene Kommunikation.
    Es ist eine echte Partnerschaft auf Augenhöhe.


  • Auch in unserer Arbeit in Deutschland legen wir wert auf faire Handelspraktiken. Wir sehen uns als Teil der Fairhandels-Bewegung und nicht als Konkurrent zu anderen Unternehmen im Fairen Handel.
    Daher sind wir auch Mitglied in zahlreichen Verbänden und Netzwerken in Deutschland, zum Beispiel im Weltladen Dachverband und im Eine Welt Forum Würzburg


Zu weiteren Grundsätzen und unserer Praxis dazu demnächst mehr!



Instagram Facebook

Wir bei Social Media

Immer unsere neuesten Infos:
auf Instagram | bei Facebook

Nichts verpassen - Newsletter abonnieren

Infos vom Würzburger Partnerkaffee e.V., neue Produkte und besondere Angebote:
Hier geht's zum Newsletter.