WÜPAKA hilft Litembo Krankenhaus mit Schutzmaterial

Mit einer Spende in Höhe von 10.000 Euro unterstützen wir 2021 erneut das Krankenhaus von Litembo in Tansania. Von dem Geld werden Schutzkleidung, klinische Masken und Desinfektionsmittel gekauft. Wir schütten als Projektförderung jährlich einen Teil unserer Einnahmen an Sozialprojekte in Tansania aus. Pastoralreferent Burkhard Pechtl, Vertreter des Aufsichtsrats des Litembo-Hospitals, nahm Ende April 2021 die Spende entgegen.

Tansania gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. „Noch immer erhalten wir keinerlei Impfstoff gegen COVID-19“, beklagt Klinikleiter Pater Raphael Ndunguru. Deshalb sind Schutzmaterialien besonders wichtig.

In der Gegend um das Krankenhaus Litembo leben die Kleinbauernfamilien der Kooperative Mahenge Amcos, von denen wir den Großteil unseres Kaffees beziehen. Deren Wohlergehen ist absolute Herzenssache für uns. In der Klinik werden die Familien für einen günstigen Jahresbeitrag behandelt. Eigens dafür haben wir schon vor Jahren einen „Krankenversicherungsfonds“ initiiert.

Stichworte: Projektförderung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen