Würzburger Partnerkaffee - Kaffeegenuss aus Fairem Handel

Fairer Preis

Warum zahlen wir freiwillig mehr als den Weltmarktpreis an unsere Partnerkooperative?

Wir leben unser Motto "Faire Preise für faire Arbeit" und zahlen einen deutlich höheren Einkaufspreis an unsere Partnerkooperative als im konventionellen Handel üblich. Wir sind durch unsere Kontakte nach Tansania und unsere lange Erfahrung im Kaffeehandel davon überzeugt, dass anders für ProduzentInnen einfach keine sichere Existenz möglich ist. Denn der Preis, der normalerweise für den Rohkaffee (ungeröstete Kaffeebohnen) bezahlt wird, wird an der New Yorker Börse ausgehandelt und schwankt stark.

Deshalb setzen wir auf Fairen Handel. Wir verhandeln den Einkaufspreis direkt mit dem Vorstand der Kooperative Mahenge Amcos - eine Partnerschaft auf Augenhöhe.

Und Sie als Kundin und Kunde wissen - bei uns kommt deutlich mehr bei den ProduzentInnen in Tansania an.

Was sind Weltmarktpreis und Fairtrade-Mindestpreis?

Rohkaffee wird an der Börse gehandelt und unterliegt deshalb starken Preisschwankungen.

Der Faire Handel will diese Schwankungen durch die Zahlung eines festgelegten Mindestpreises ausgleichen, damit die ProduzentInnen eine Preisgarantie haben.

Allerdings gilt der Fairtrade-Mindestpreis weltweit, wobei sich die Lebenshaltungskosten in den Anbauländern rund um den Globus deutlich unterscheiden.

 

Was ist die Fairtrade Prämie?

Fairtrade International (Transfair e.V.) legt eine Prämie fest, die auch wir als zertifizierter Hersteller für unseren Rohkaffee zahlen.

Im Unterschied zu der Zahlung des Fairtrade-Mindestpreises, der den einzelnen ProduzentInnen direkt zugute kommt, ist die Fairtrade-Prämie zum Wohl der gesamten Gemeinschaft bestimmt.

Die Mitglieder unserer Partnerkooperative entscheiden demokratisch, wofür sie diese Prämie einsetzen wollen. (z.B. aktuell zum Bau einer weiterführenden Schule)

 

Was ist die Projektförderung?

Das gibt es nur bei uns:

Im Verkaufspreis unseres Kaffees enthalten ist ein Betrag zur Förderung von Projekten in ganz Tansania. Und zwar genau 0,76 € pro Kilo Röstkaffee.

Diesen Betrag spendet unser Verein komplett an Projekte, die unsere tansanischen Partner bei uns einreichen. So kommt das Geld dort an, wo es wirklich gebraucht wird.

Unsere Förderschwerpunkte sind Gesundheitsfürsorge, gesundheitliche Aufklärung, Bildungsmöglichkeit und Ausbildungsmöglichkeit.

 


Instagram Facebook

Wir bei Social Media

Immer unsere neuesten Infos:
auf Instagram | bei Facebook

Nichts verpassen - Newsletter abonnieren

Infos vom Würzburger Partnerkaffee e.V., neue Produkte und besondere Angebote:
Hier geht's zum Newsletter.