Präsentation Würzburger Stadtkaffee

Oberbürgermeister stellt fair gehandelten Würzburger Stadtkaffee vor

In unserem Kaffeeladen stellte Oberbürgermeister Christian Schuchardt gemeinsam mit unserer Vorsitzenden Maria Leitner und Geschäftsführer Jochen Hackstein eine Neuheit im Sortiment vor, den Würzburger Stadtkaffee.

Unser gemeinnütziger Verein verkauft seit 1998 fair gehandelten Kaffee aus Tansania. Die Stadt Würzburg gehört zu unseren Gründungsmitgliedern. Zu Tansania hat Würzburg durch die Städtepartnerschaft mit Mwanza eine enge Verbindung. Auf dem Kaffee-Etikett sind der Blick von der Alten Mainbrücke auf den Grafeneckart und das Stadtwappen zu sehen.

Das Besondere an unserem Kaffeesortiment ist nicht nur die faire Bezahlung für die Kaffeebauernfamilien, sondern auch die jährliche Spende von etwa 50.000 Euro, die aus einem Teil unserer Kaffee-Einnahmen an Partnerprojekte in ganz Tansania ausgeschüttet werden. In diesem Jahr wurde dadurch beispielsweise ein Workshop in Mwanza ermöglicht, der Kunsthandwerkerinnen im Vertrieb von handgefertigten Souvenirs schult. So erhalten Frauen vor Ort die Chance auf ein eigenständiges Leben. Ebenfalls in Mwanza unterstützten wir einen Robotik-Workshop von MWANZA e.V. für Kinder zwischen 9-16 Jahren. Der Workshop soll Jugendliche dafür begeistern, den in Tansania seltenen Beruf als Programmiererin oder Programmierer anzustreben. 2023 wurden insgesamt ganze vierzehn Projekte gefördert. 

Erhältlich ist der Würzburger Stadtkaffee ab sofort unter anderem in der Touristeninformation am Markt, in unserem Onlineshop und in unserem Kaffeeladen in der Semmelstraße.