Weltladen Lohr stellt sich vor

Wir lieben Weltläden! Ohne die vielen wunderbaren Ehrenamtlichen, die sich dort engagieren, wäre der Faire Handel nie so groß und bekannt geworden, wie er mittlerweile ist. Deshalb wollen wir Weltläden die Gelegenheit geben, sich anhand ein paar Fragen vorzustellen. Heute ist der Weltladen Lohr an der Reihe.

 

Seit wann gibt’s euch und wie viele Mitarbeiter:innen habt ihr?

Unser Laden "Pamoja" ist am 16.01.2002 gegründet worden. Er ist aus der kirchlichen Jugendarbeit heraus entstanden mit anfänglichem Verkauf fairer Lebensmittel nach den Gottesdiensten.
Unser jetziges Team setzt sich aus 25 Mitarbeiter:innen zusammen. Sowohl das 5-köpfige Vorstandsteam als auch die übrigen Mitarbeiter:innen arbeiten alle auf ehrenamtlicher Basis. Am 01.08.2015 sind wir innerhalb der Fußgängerzone in den neuen Laden gezogen, der recht zentral liegt und wir profitieren davon.

Was sind eure Schwerpunkte?

Unsere Schwerpunkte sind der Warenverkauf im Laden, Bildungsarbeit in den Schulen, politische Kampagnen.

Warum habt ihr den Weltladen gestartet und was wollt ihr erreichen?

Unsere Intension ist es, den fairen Handel einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und die Menschen dafür zu sensibilisieren. Wir haben in diesem Jahr unser 20jähriges Jubiläum mit verschiedenen Aktionen gefeiert.

Wir sind ein gut motiviertes, eingespieltes Team, in dem jeder seine Fähigkeiten einbringen kann. An der Resonanz der Kunden merken wir deutlich, dass unsere Arbeit auf fruchtbaren Boden fällt.

Warum verkauft ihr unseren WÜPAKA Kaffee?

Euer Partnerkaffee verkauft sich gut im Laden. Durch die langjährige Arbeit des ehemaligen Geschäftsführers Klaus Veeh, Werbung und die Qualität des Kaffees sind die Kunden aufmerksam geworden.

Mehr zum Weltladen Lohr:

Eine-Welt-Verein PAMOJA Lohr am Main e.V.
Hauptstrasse 24, 97816 Lohr a.Main
Tel.:+49 9352 6089829

Webseite

Facebook

Instagram

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen