Bau einer Krankenstation in Songea
Der evang.-luth. Dekanatsbezirk Würzburg pflegt seit 1992 eine Partnerschaft mit dem Dekanat Ruvuma in Tansania und ist ein langjähriges Mitglied bei uns im Würzburger Partnerkaffee e.V.

Für alle ca. 4000 Bewohner des Bezirkes Miembeni, einem Stadtteil der Großstadt Songea im Südwesten Tansanias, ist das nächste Bezirkskrankenhaus mehr als 25 Kilometer und die nächste Krankenstation in Mshangano mehr als 20 Kilometer entfernt. Medizinische Versorgung ist für viele Menschen in Miembeni nur schwer zu erreichen - es fehlte ein zentral gelegener Ort mit guter ambulanter und stationärer Betreuung der Patienten. Mit dem Projekt, eine Krankenstation in Miembeni zu errichten und diese in ihrem Angebot beständig zu erweitern, wird eine verlässliche Einrichtung geschaffen, die viel zur Verbesserung der Gesundheit aller Einwohner des Stadtteils beitragen wird.
Wir haben den Bau des Labors und die Ausstattung mit Medikamenten mit 6.500 Euro unterstützen können. Die Krankenstation wird in den kommenden Wochen nun offiziell eröffnet – wir wünschen alles Gute!
Stichworte: Projektförderung