Alles über Mokka

Türkischer Mokka ist eine der ältesten bekannten Arten, Kaffee zuzubereiten. Feinstes Kaffeepulver wird mit Zucker in einem kleinen Kaffeekännchen aufgekocht und serviert, ohne den Kaffeesatz abzugießen. Das traditionelle kleine Kännchen mit dem langen Stiel findet man in fast jedem arabischen und türkischen Haushalt. Es ist in der Türkei auch unter dem Namen Cezve bekannt. Die Zubereitung des Kaffees darin ist gar nicht so schwierig. Wichtig ist nur, dass die Kaffeebohnen wirklich staubfein gemahlen werden. Wir bereiten den Mokka mit unseren Serengeti Bohnen zu – ein würziger Kaffee aus 100% Robusta.

In einigen arabischen Ländern wird der Kaffee zudem mit Gewürzen wie Nelken, Zimt oder Kardamom verfeinert. Wer das einmal ausprobieren möchte, für den haben wir auch das Orientalische Kaffeegewürz im Sortiment.

 

 

 

Lust auf Mokka?

Wir haben hier ein Rezept für dich!

Pro Person und Tasse:

  • ca. 60-90 ml Wasser
  • 1 gehäufter Kaffeelöffel staubfein gemahlenes Kaffeepulver
  • Je nach Geschmack einen/keinen/einen halben Würfel Zucker
  • Stielkanne (oder alternativ ein kleiner Milchtopf)

Das Wasser, das Kaffeepulver und falls gewünscht den Zucker und das Kaffeegewürz in die Stielkanne geben und bei relativ hoher Hitze aufkochen.

Sobald die Mischung aufkocht und schäumt zunächst nur den Schaum, auch Crema genannt, mit einem Löffelchen abnehmen und in die bereitgestellte Tasse geben.

Den Kaffee kurz noch bei niedrigerer Hitze auf der Herdplatte lassen und dann ebenfalls in die Tasse gießen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen