Rezept Gefüllte afrikanische Teigtaschen

Die Ostafrikanische Küche, die wir bei unseren Besuchen bei unseren Partnern in Tansania kennengelernt haben, ist ausgesprochen lecker. Grundnahrungsmittel sind Ugali (ein dicker Maisbrei) und Kochbananen. Dazu gibt es Gemüse und Fleisch oder Fisch.

Frische Früchte wie Mangos, Papayas und Ananas schmecken dort einfach traumhaft gut und werden gerne zum Frühstück und als Nachtisch gereicht. Die Insel Sansibar bietet einen großen Reichtum an Gewürzen.

Von der Kotela-Gruppe der evangelischen Kirchengemeinde Dortmund-Syburg-Auf dem Höchsten gibt es ein tolles Kochbuch dazu. Die Gemeinde pflegt eine Partnerschaft zu Kotela in Nordtansania.

Das in kleiner Auflage erschienene Kochbuch gibt es bei uns im Onlineshop – nur noch solange der Vorrat reicht.

Ein besonders schmackhaftes und beliebtes Gericht verraten wir hier.

Gefüllte afrikanische Teigtaschen „Sambusas“

Ein Rezept von Hanne Strieder.

Zutaten:

1 – 2 Pakete Blätterteig aus dem Kühlregal
Öl zum Anbraten
Zwiebel
Rindergehacktes (oder veganer Fleischersatz)
Möhren
Porree
Sellerie
Kohl (Wirsing, Weißkohl oder Chinakohl)

Gewürze:
Pfeffer, Salz, Knoblauch, Curry, Paprika, Ingwer – nach Geschmack, Petersilie

Zubereitung:

Zwiebel in Öl anbraten. Gehacktes zugeben, krümelig braten, das sehr fein geschnittene Gemüse darunter rühren, würzen. Alles kurz schmoren – die Mischung soll noch Biss haben.

Aus dem Blätterteig Quadrate oder Kreise schneiden. Mit der Gemüse-Fleisch-Mischung belegen, die Ränder mit Wasser bestreichen und halb zusammenfalten. Ränder gut andrücken.

Die Teigtaschen nach den Angaben auf der Blätterteig-Packung im vorgeheizten Ofen backen, ca. 12 – 15 Minuten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Stichworte: Rezepte Tansania

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen